Hämorrhoiden Symptome Frau

Sie vermuten das sie möglicherweise unter Hämorrhoiden leiden und fragen sich: Was sind die Hämorrhoiden Symptome Frau?

Im Grunde unterscheiden sich die Symptome von Hämorrhoiden bei einer Frau nicht von einem Mann. Der Darmtrankt und die Erkrankung weist einen identischen Aufbau auf.

Beide Geschlechter haben aber von Geburt an Hämorrhoiden. Sie für dafür zuständig um unseren Darmausgang zu verschließen und daher im Grunde sehr nützlich.

Der Begriff „Hämorrhoiden“ meint im Volksmund, das ein Problem mit Hämorrhoiden besteht.



Wie kommt es zu Hämorrhoiden?

Ein Hämorrhoidenleiden besteht, wenn die Blutgefäße – Hämorrhoiden sind Schwellkörper – geschwollen sind.
Das Gewebe muss eine Menge Druck beim Stuhlgang standhalten. Mit der Zeit ist es nicht mehr in der Lage, das Blut in den Schwellkörpern rechtzeitig zurückzuführen.

Wenn die Schwellkörper aufplatzen kommt es zu Blutungen. Und leichten bis sehr starken Schmerzen. Außerdem es ist nicht unüblich, das die Hämorrhoiden bei einer bestimmten Größe aus dem Anus heraustreten.

Der gewohnte Stuhlgang wird dadurch zu einer unangenehmen und schmerzhaften Angelegenheit.
Ursache dafür ist strapaziertes und erschlafftes Gewerbe. Das kommt üblicherweise mit dem Alter, und die damit verbundene geringere körperliche Aktivität.

Besonderheit: Hämorrhoiden Symptome Frau

Frauen unterliegen einer Besonderheit was die Enstehung von Hämorrhoiden angeht. Sie können schwanger werden.
Diese Tatsache ist natürlich erstmal nicht überraschend. Eine Schwangerschaft bereitet aber den weiblicher Körper mit einigen hormonellen Veränderungen auf die Geburt vor.

Eine der Veränderung ist, das durch die Hormone das Gewerbe kurz vor der Geburt schlaff und weniger elastisch wird .
Das betrifft das gsamte Gewebe und auch leider den Darm. Damit wird die Entstehung von Hämorrhoiden bei schwangeren Frauen begünstigt – wie bei älteren Menschen.

Das notwendige Pressen bei Geburt stellt, ähnlich wie bei der Darmentleerung, auch für die Hämorrhoiden eine Belastung dar. Hier können sie stark strapaziert werden, sich mit viel Blut füllen und damit anschwellen.

Die vier Grade von Hämorrhoiden

Die Hämorrhoiden Symptome (Frau) bzw. die Erkrankung wird in vier verschiedene Stufen kategorisiert. Jeder der vier Grade hat dabei seine typische Eigenschaften.

  • 1. Grad Die Hämorrhoiden sind von außen nicht sichtbar und nur eine Darmspiegelung sichtbar. Das Vorhandensein zeigen sich in der Regel erst durch Blut im Stuhl.
  • 2. Grad Beim Pressdruck während des Stuhlgangs, kann es vorkommen das die Hämorrhoiden heraus gedrückt werden. Ebenso kommt es dabei zu Blutungen. Sie ziehen in der Regel wieder selbstständig zurück.
  • 3. Grad In diesem Zustand sind die Hämorrhoiden bereits so stark angeschwllen, das die außerhalb vom Darmausgang liegen. Sie können manuell, mit einem Finger, wieder zurückgeschoben werden. Von alleine ziehen sie sich nicht mehr zuürck.
  • 4. Grad Hier kommt es zu unerträglichen Schmerzen. Die Hämorrhoiden können auch per Hand nicht mehr zurückgeschoben werden. Eine Operation ist beim aktuellen Kenntnisstand unausweichlich.


Je fortgeschrittener der Grad ist, umso stärker fallen die Symptome und Schmerzen aus.

Wenn rechtzeitig gehandelt wird, können in der Regel die ersten beiden Grade der Hämorrhoiden noch selbst durch Hausmittel behandelt werden.

Ab dem dritten Grad ist der Besuch beim Arzt dringend anzuraten. Vor allem wegen der Schmerzen und der Beeinträchtigungen der Lebensqualität, muss die Erkrankung in professionelle Hände übergeben werden.

Die Beschwerden bei Hämorrhoiden

Es wird unterschiedliche Symptome bei Hämorrhoiden. Die von den oben aufgezählten vier Graden der Erkankung abhängen.
Es ist besonders anfangs oft das Fall, das Sie keine Beschwerden feststellen. Obwohl Sie bereits unter geschwollenen Hämorrhoiden leiden.

Das kommt daher, das sich die noch innenliegenden Hämorrhoiden an einer Stelle befinden, an denen sich keine Nerven befinden. Daher kommt es zu keinen Schmerzen.

Das erste Anzeichen ist Blut im Stuhl bzw. Toilette. Die Blutung kommt von aufgeplatzen Hämorrhoiden.

Übersicht aller Beschwerden bei einem Hämorrhoidalleiden

  • Juckreiz Ein unangenehmes Jucken und Brennen am Darmausgang. Es entsteht ein Gefühl der „Unsauerkeit“.
  • Schmerzen Beim Stuhlgang kommt es einem drückenden und schmerzhaften Gefühl, wenn die geschwollenen Hämorrhoiden nach außen kommen. Auch bei der Belastungen durch langes Sitzen oder Fahrradfahren macht sich schmerzhaft bemerkbar.
  • Blut im Stuhl Hellrotes Blut das sich auf dem Toilettenpapier oder in der Toilettenschüssel bemerkbar macht. Auch wird Schleim beim Stuhlgang beobachtet.
  • Wahrnehmung für Stuhlgang eingeschränkt Es entseht oft das das Gefühl auf Toilette gehen zu müssen. Aber auf der Toilette stellt sich heraus das es zu keinem Ergebnis kommt.
  • Unvollständige Entleerung Nach dem Stuhlgang entsteht das Gefühl, das die Entleerung nicht „vollständig“ war. Es befindet sich noch etwas Darm das nicht „raus gelassen“ werden konnte.
  • Ein „Knubbel“ Beim ertasten mit den Fingern ist ein Knubbel bzw. eine geschwollene Stelle am Darmausgang/Anus zu spüren.
  • Stuhlinkontinenz Im fortgeschrittenen Graden kommt es zu einer Stuhlinkontinenz – der Schließmuskel funktioniert nicht mehr richtig und der Stuhl kann nicht mehr kontrolliert abgeführt werden.


Die Hämorrhoiden Symptome bei Frauen unterscheiden nicht von Männer. Einzig die Entstehung kann bei Frauen durch eine Schwangerschaft begünstigt werden.
About us
Medical Educational Site for Medical Students and Doctors Contains Free Medical Videos ,Atlases,Books,Drug Index ,Researches ,Health and Medical Technology news.
  • Privacy Policy
  • Join us
    Powered by vBulletin® Version 4.2.0 Copyright © 2015
  • vBulletin®
  • Solutions, Inc. All rights reserved. vBulletin Metro Theme by
  • PixelGoose Studio